Blut im Stuhl. Was kann die Ursache sein?

0
von Gast am 07.03.2010 um 11:47 Uhr

Ich habe seit einigen Tagen Blut im Stuhl, das zwar nur bei genauem Hinsehen sichtbar ist, auf das ich aber durch Blutspuren auf dem Toilettenpapier aufmerksam geworden bin.
Ich leide ab und zu an Hämorroiden und kenne daher das Bluten beim Stuhlgang.
Diesmal ist es aber anders, da es meiner Meinung nach stärker ist, schon länger anhält als sonst und außerdem nicht wie üblich schmerzhaft ist.

Was kann es sein? Wie wahrscheinlich ist es, daß es Darmkrebs ist?
Ich bin etwas erschrocken, weil man ja in letzter Zeit immer wieder etwas darüber hört, wie tückisch Darmkrebs ist...

Antworten

Blut im Stuhl

0

Vorab sollten Sie davon ausgehen, das nicht immer Blut im Stuhl gleich Krebs bedeutet. Dennoch sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und die Ursache abklären lassen, ob das Blut durch Ihre Hämmoriden verursacht wird oder nicht. Auch Polypen im Darmbereich können zu Blutungen führen. Sie sollten auf jeden Fall eine Darmspiegelung durchführen lassen, um sicher zu sein, das es sich nicht um eine ernsthafte Erkrankung handelt. Des Weiteren sollten Sie sich nicht von dem Schreckensgespenst Krebs beeinflussen lassen. Also erst einmal abklären woher die Blutungen kommen. Wichtig ist auf jeden Fall, das auch bei kleineren Blutungen eine generelle Klärung der Ursache immer ducrhzuführen ist.

Durch eine Darmspiegelung

0

Durch eine Koloileoskopie oder Darmspiegelung lassen sich verschiedene Krankheiten am Dickdarm und am Ende des Dünndarms erkennen. Gastroenterologen bezeichnen die Darmspiegelung deshalb auch als Koloileoskopie. Patienten bringen das Diagnoseverfahren vor allem mit Darmkrebs in Verbindung. Aber bei dir muss es nicht sein. Meine Schwester hatte ähnliche Probleme, und hatte Angst einen Krebs zu bekommen. War aber alles ok nach der [Unzulässiger Link entfernt, bitte die Regeln beachten. Die GK-Redaktion] bei dr Zanjani. Die Koloskopie gilt als die derzeit zuverlässigste Methode, um diese Krebsart frühzeitig zu erkennen. Zudem kann der Arzt während der Untersuchung Krebsvorstufen (Polypen) entfernen und damit das Risiko für die Entstehung eines Kolonkarzinoms drastisch senken. Wie mein Vorredner gesagt hat, einen Arzt aufsuchen und alles kontrolieren.

Verwandte Fragen

  • 0

    Schwarzer Kot - wann gefährlich?

    von Felidae616  am 22.11.2017 um 9:02 Uhr an die Community

    Guten Tag, heut morgen habe ich festgestellt, dass mein Stuhl ungewöhnlich dunkel ist - da man beim Googlen von Symptomen immer gleich auf das Schlimmste stößt, versuche ich nun herauszufinden, ob mei …

  • 0

    Blut im Stuhl?

    von FineBieneFineBiene  am 25.11.2016 um 9:11 Uhr an die Community

    Hallo zusammen, seit einiger Zeit habe ich immer, wenn ich mir den Popo abwische eine Blutspur am Toilettenpapier. Meint ihr ich habe Blut im Stuhl? …

  • 0

    Ständige Nervosität- Ursache für Reizdarm?

    von Gast  am 30.12.2009 um 12:19 Uhr an die Community

    Immer wenn mir etwas schwieriges oder aufregendes bevorsteht, muss ich besonders oft auf die Toilette… Ich denke es liegt an meinem nervösen Darm, aber trotzdem ist es auf dauer nervig. …