Warum bekomme ich keine Antwort auf meine Frage?!

0
von Armin am 16.05.2011 um 19:30 Uhr

Liebe Redaktion,

Ich habe eine Frage Anfang Mai an Prof. Haverkamp gestellt, jedoch wurde diese nie freigegeben! Sodass niemand antworten konnte!

Sehr geehrter Herr Prof. Haverkamp,
vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort, Letzte Woche habe ich ein Belastungs-EKG bei meinem Kardiologe durchführen lassen, Leider wurde die Beschwerden nicht in das EKG reproduzieren lassen, deshalb meiner Kardiologe mir von einer erneuten invasive Koronardiagnostik abgeraten hat.
Ihr Verdacht auf Blutdruck ist absolut richtig, jedes Mal, wenn diese Beschwerden vorgekommen ist, war meine Blutdruck ungefähr 150 bis 170/ 90-100. Dieser schnell Anstieg von Blutdruck scheint bei mir so sehr problematisch sein. Diese Beschwerden ist nur in Ruhe zustand bis heute vorgekommen. (ich habe zuerst 3 Jahren diese Kombination gehabt, Metoprololsuccinant 90mg, Isosorbitdinitzrat 60mg, Molsidomin 8 mg als Behandlungstherapie)
Bei einer Erhöhung der Diltiazem wird mein Dickdarm absolut lahm gelegt. Meine Frage ist, kann man Diltiazem mit Betablocker Kombinieren oder Blutdruck Tabl. zusätzlich mit Diltiazem kombinieren?
Letzten zwei Jahren mit der Behandlung von Diltiazem bin ich absolut stabile geworden und diese Beschwerden waren fast vorbei, aber seit 2 Monat lässt mich diese Beschwerden nicht mehr los, mein Verdacht für diese spasmatische Beschwerden ist vielleicht meine Rheuma und Colitis, sobald diese Schube kommen und die Entzündung Werte bei mir hoch sind, kommt auch diese Herzbeschwerden oder begünstigt diese Beschwerden.
Haben die Entzündungen durch Rheuma und Colities einer Auswirkung an Herzkranzgefäße?
Vor 8 Jahren haben die Ärzte mir gesagt, dass aufgrund der kleinkalibrigkeit diese Engstellen nicht interventionell angegangen werden können. Gibt es schon neue Verfahren/Methoden für die Beseitigung meine verbliebenen Engstellen in meinen Koronargefäßen?
Noch einmal vielen Dank für Ihre Mühe.

Antworten

Lieber Armin, vielen Dank für

0

Lieber Armin,

vielen Dank für die Nutzung des Frageservice an die Herzspezialisten der Charité. Ihre Frage ist weitergeleitet worden und liegt dem Team vor. Bedingt durch Wochenenden oder auch Feiertage, insbesondere aber auch durch den laufenden Praxisbetrieb in einem so großen Klinikum können sich Verzögerungen ergeben. Die angegebene Bearbeitungsdauer von durchschnittlich 2 Werktagen wird im Regelfall eingehalten. Viele Antworten liegen auch schon einige Stunden nach Fragestellung vor.

Um eine höchstmögliche inhaltliche Qualität der Antworten sicherzustellen, geben wir hier der Antwortdauer aber erst die zweite Priorität. An erster Stelle steht die immer die Qualität.

Wir bitten Sie noch um ein wenig Geduld. Ihre Frage liegt dem Spezialistenteam vor und wird sobald wie möglich bearbeitet.

(Aktuell befand sich die Charité auch noch in einem Generalstreik der Pflegekräfte, was Verzögerungen im Klinikbetrieb nach sich zog. Das hat auch Auswirkungen auf den Frageservice zu Herzkrankheiten. Die Fragen werden jetzt schnellstmöglich nacheinander abgearbeitet. Wir bitten die Verzögerung zu Entschuldigen.)

Mit besten Grüßen,

Die Gesundheitkompakt.de - Redaktion

Danke für Ihre Schnelle Antwort

0

Liebe Redaktion,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe ursprünglich von meine erste Frage eine Antwort von Charite erhalten, und ich wollte noch diesbezüglich noch etwas wissen und noch eine zusätzliche Frage gestellt, aber das System ist nur für eine Frage und eine Antwort aufgebaut.

Mit besten Grüßen

Zum Frage-Antwort System

0

Lieber Armin,

es ist auch möglich, wiederum auf eine gegebene Antwort bzw. einen Beitrag zu antworten. Dazu befindet sich jeweils direkt unterhalb eines Beitrages unter anderem der Link "Antworten" oder auch beispielsweise der Link "Inhalt melden". Hier kann direkt auf den Beitrag geantwortet werden.

Die Reihenfolge der Antworten wird dann durch automatische Einrückungen dargestellt. Das sollte man in diesem Antwort-Thread zu Ihrer gestellten Frage hier schon sehen. Probieren Sie es einfach aus. :-)

Mit besten Grüßen,

die Gesundheitkompakt-Redaktion

Zum Frage Antwort System

0

Liebe Redaktion,
danke, ok, ich habe jetzt endlich verstanden,
Merci
besten Dank

Verwandte Fragen