Wer ist spezialisiert auf Pulmonalstenosen, wurde bereits mehrfach operiert?

0
von sannik1602 am 06.02.2011 um 12:08 Uhr an: Prof. Dr. Haverkamp und Team

Mein Sohn ( inzwischen 14 Jahre) wurde direkt nach seiner Geburt am Herzen operiert.
Diagnose: 07.03.97 Transposition der großen Aterien z.n. artierieller Switch, PFO-Direktverschluß, PDA-Durchtrennung, 15.05.97 RVOT-PAtcherweiterung, Supravavulväre Pulmonalstenose, 12.08.97 interventioneller Herkatheder: Dilation der suprav.Pulmonalstenose, Coil Verschluß einer MAPCA zur rechten Lunge, 18.11.97 transanuläre RVOT-Erweiterung m. Homocraft-Momocusp-Patch - ASD Nahterschluß - Residuelle Stenose der Truncus pulonalis- Abgangstenosen der Pulmonalisseitenäste, 12.12.200 Dilatation der Pulmonalstenosen, letzte Operation war am 26.03.2003 Wechsel des Homocrafts (20mm Aorten-Homocraft)-RVOT-Erweiterung mit Goretex Patch ; Hinzu bekam er noch Morbus Perthes im Alter von 4 Jahren.
Nach knapp 7 Jahren ist sein Druck am Herzen wieder stärker erhöht durch die Pulmonalstenose, hinzu kommt die Verkalkung des eingenähten Homocrafts.
Wer kann mir bitte weiterhelfen, wo ich mein Kind operieren lassen kann und wer in diesem Gebiet, bei einer 5. Herzoperation, spezialisiert ist mit Pulmonalstenosen und Homocraftwechsel?
Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe.

Antworten

Homocraftwechsel

0

Vielen dank für ihre Frage. Wir sind Experten für Herzerkrankungen im Erwachsenenalter.
Pädiatrische Herzerkrankungen werden durch die Kollegen der Kinderkardiologie und der Kinderherzchirurgie betreut.

Ich empfehle Ihnen daher ihre Frage an einen Kinderkardiologen oder einen Kinderherzchirurgen zu stellen.

Ihr Prof. Dr. Haverkamp und Team
Charité- Universitätsklinikum Berlin

Verwandte Fragen

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage