plötzlich auftretendes Frieren und Schwitzen im Wechsel

0
von Gast am 20.06.2011 um 12:53 Uhr

Als ich vorgestern nachts ins Bett ging, überkam mich ein Schüttelfrost ähnliches Unbehagen. Am nächsten Morgen waren die Symptome verschwunden, und sind den Tag über nicht aufgetreten. Beim nächsten Einschlafen traten die "Frier-Symptome" erneut auf. Morgens habe ich dann massiv geschwitzt, so sehr, dass das T-Shirt realtiv nass wurde. Neben leichter Abgeschlagenheit habe ich keine Symptome erkennen können. Mittlerweile (5 Stunden nach dem Aufwachen) ist nur noch eine leichte Abgeschlagenheit zu verzeichnen, das Frierenund Schwitzen ist (vorerst) verschwunden. Um was könnte es sich handeln??? -Können die Symptome ggf. mit mehreren Zeckenbissen vor etwa 4 Wochen zusammen hängen?

Verwandte Fragen